Die gemeinsam von der Emmy Noether-Gruppe „Bauformen der Imagination. Literatur und Architektur in der Moderne“ und dem Lehrstuhl Kunst- und Kulturgeschichte im Studiengang Architektur der Universität der Künste konzipierte Ringvorlesung „Windows on Architecture“ möchte eine übergreifende Reflexion von Architektur in transdisziplinärer Perspektive unternehmen.

Sie setzt sich zum Ziel, architekturtheoretische und architektur­geschichtliche Forschungen mit ‚fachfremden‘ Disziplinen in einen Dialog zu bringen, um die kulturelle Rolle der Architektur in unserer Gesellschaft übergreifend zu reflektieren. Im Laufe des Semesters werden eine Reihe aktueller theoretischer Ansätze aus der Philosophie, der Soziologie, den Medien-, Kultur-, Kunst-, Film-, Theater- und Literaturwissenschaften vorgestellt, welche die Bedeutung der Architektur jeweils aus ihrer eigenen Disziplin heraus thematisieren und zu einer weitergehenden Theoriebildung einladen.

Die von der Freien Universität und der Universität der Künste ausgerichtete Ringvorlesung richtet sich an Wissenschaftler_innen und Studierende aller Fächer sowie an eine breite außer­universitäre Öffentlichkeit. Eingeladen sind auch all diejenigen, die sich für eine umfassendere Einbeziehung von Architektur in kultur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Kontexte interessieren.

Eine Kooperationsveranstaltung der Freien Universität Berlin und der Universität der Künste
Konzeption: Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK), Dr. Julia Weber (FU Berlin)